Title:

Keller an Exner - 12.08.1877

Description:  Letter by Gottfried Keller
Publication List
deutsch
  
ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012 
 
  Wir empfehlen:       
 

Gottfried Keller an Adolf Exner - 12.08.1877


Zürich-Enge 12 VIII 77.

Lieber Freund!

Da das geheimnißvolle Ereigniß, das Ihre Frau Schwester dem Freund Dilthey angekündigt hat, zu lang ausbleibt, so muß man wohl endlich Ihnen vorher noch einen Gruß senden. Eine Ministerkrisis schwebt nicht in der Luft, so wirds wohl eine Verlobung sein; vielleicht daß Sie so eben an der Mäusefalle zu Matzen herumschnopern und dort einspazieren, wo meines Wissens noch zwei geröstete Speckschnittchen hängen.

Dilthey wurde letzte Woche weg gefressen wie üblich; er löst sich jetzt ganz in Elegieen auf und macht der Apothekerin des Nazareners Eccehomo-Gesichts Otto Fleischl den Hof, nämlich jener Schwägerin der Frau Heim. Diese selbst spielt die Verrückte u spricht Jedermann von Selbstmord, ohne daß sie jedoch für einen weiblichen Hamlet gehalten wird. Auch hat sie die Gicht u das Haar hinten abgeschnitten das sie dafür vorn tief in die Stirn hängen läßt.

Von den Novellen habe ich Ihnen keine Bürstenabzüge schicken können, weil ich trotz der Bestellung selbst keine erhielt und für die Buchausgabe soeben meine Rundschau-Hefte auseinander schneiden mußte.

Gegen Euere edle Compagnie habe ich nichts auf der Leber und bin nur über das Wienerische überhaupt etwas erbost, weil von dort aus wiederholt Dummheiten und Lügen über meine miserable Person in Umlauf gesetzt werden. Das Neuste ist, daß der verstorbene Emil Kuh mich entdeckt habe, nachdem ich ihn in Tirol (wahrscheinlich von Brixlegg aus) aufgesucht und um Rath gebeten habe u s w.

Den Grünen Heinrich werde ich dies Jahr noch zurecht stutzen.

Es ist wahrscheinlich, daß ich im September nach München gehe und werde Ihnen in diesem Falle Nachricht geben.

Gegenwärtig ist meine gute Schwester sehr kränklich, daher die Sache noch unsicher ist. Sie hat nie an die Eingewöhnung resp. Erwerbung einer zuverlässigen Hausmagd denken wollen; nun muß ich Morgens den Café machen, den Katzen (zwei eigene und eine Hospitantin) das Fressen reichen, auch zuweilen die Milch sieden, daß sie nicht verdirbt u. dergleichen Schweinereien mehr und dabei noch den Novellenband fertig schreiben.

Ich wünsche Euch allerseits vergnügte Ferien mit 1000,999 Grüßen

Gottfr. Keller.

Dies soll eine Decimalziffer sein; ich kenne aber die Größe nicht, obschon ich das Maul voll zu nehmen gedachte.

  
Bürgerliches Gesetzbuch BGB: mit Allgemeinem Gleichbehandlungsgesetz, BeurkundungsG, BGB-Informationspflichten-Verordnung, Einführungsgesetz, ... Rechtsstand: 1. August 2012
Siehe auch:
Handelsgesetzbuch HGB: ohne Seehandelsrecht, mit …
Strafgesetzbuch StGB: mit Einführungsgesetz, …
Grundgesetz GG: Menschenrechtskonvention, …
Arbeitsgesetze
Basistexte Öffentliches Recht: Rechtsstand: 1. …
Aktiengesetz · GmbH-Gesetz: mit …
 
   
 
     

This web site is a part of the project CopyrightedBy.com.

Back to the topic site:
CopyrightedBy.com/Startseite/Autoren/K/Keller

External Links to this site are permitted without prior consent.

Publication List:
Abend auf Golgatha
Abendlied an die Natur
Abendlied
Abendregen
Alles oder nichts
Am Brunnen
Am Himmelfahrtstage 1846
...
   
  deutsch  |  Set bookmark  |  Send a friend a link  |  Impressum