Title:

Keller an Exner - 20.12.1873

Description:  Letter by Gottfried Keller
Publication List
deutsch
  
ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012 
 
  Wir empfehlen:       
 

Gottfried Keller an Adolf Exner - 20.12.1873


Zürich 20 XII. 73.

Lieber Freund!

Sie haben sich wacker gehalten, daß Sie mir was geschrieben haben und ich wünsche Ihnen daher direkt ein glückliches Neujahr an; und zwar sage ich zu allererst, nehmen Sie sich doch mit Ihrem Hals in Acht! Mit Trinken können Sie nichts einbringen, da Sie hierin schon wohlgezogen sind; aber mit dem vielen Rauchen können Sie gewiß etwas abbrechen, ich würde es wahrscheinlich gleich thun, wenn mir mein gemeiner Schlund nur ein bischen weh thäte!

Frau Heim wird Ihnen hoffentlich seither geschrieben haben. Nun ist auch ihre Schwägerin krank u man hat ihr das Leben abgesprochen; jedoch soll es seit einigen Tagen eine bessere Wendung genommen haben, wie der Schnupfheim sagt. Dilthey war letzten Herbst kein Leimsieder, er ging gleich nach meiner Heimkehr mit einem Schwager nach Oberitalien u sah schöne Bilder u Architekturen. Gröber ist nach Breslau berufen und von RegRath Sieber eigenhändig in der Zeitung belobt worden, daß er mit Dank und Anerkennung von Zürich scheide (nicht wie Boretius u Benndorf) Er hatte nämlich ein sentimentales Entlassungsgesuch geschrieben im obigen Sinne.

Wegen des Novellentitels haben Sie Recht gehabt, er lag mir schon lang im Magen u habe nun einfach „Dietegen“ gesetzt. Die letzte Geschichte wird wohl nächstens gesetzt sein. Die ganze neue Sammlung kam mir nämlich so leicht u trostlos vor, daß ich wenigstens mit dem Schluß noch etwas in die Tiefe gehen wollte u mich nochmals dahinter her machte. Ich bin froh, daß ich dies skurrile Genre, das ich der Zeit nach längst hinter mir habe, nun endlich auch äußerlich absolvirt habe. Ich hoffe mich mit den Dunker-Novellen (lucus a non lucendo) etwas heraus zu beißen.

Sie sind zu beglückwünschen, daß Sie sich einen so gemüthlichen festen Wohnsitz gründen können in dieser Zeit der Wohnungsnöthen. Sollte ich wirklich in das Gartengemach hingelangen, so wird es wenigstens nicht darin spucken, wenn Sie nicht einen Balken aus dem alten Hause mitgenommen haben; und auch Sie werden mir nicht auf den Kopf herunterspucken, wenn Sie oben herausschauen.

Mit unserer Bundesrevision rücken wir allmälig dem Ende entgegen in der Schweiz u wird es hoffentlich nachher wieder einmal einen längeren Frieden geben. Auch in der breiten u weiten Welt draußen geht es doch ziemlich gleichmäßig vorwärts, so daß die tollen Franzosen nicht allzuschnell wieder werden Unheil anrichten können. Ich glaube sogar paradoxer Weise, daß sie hiezu sogar zu spät kommen, da sie vorher ein vernünftiges Regiment, das dergleichen ausschließt, werden einführen u innehalten müssen.

Wo nicht, so werden wir arme Schweizerlein zuerst mit in’s Getümmel kommen und dann kann sich allerlei Wunderliches ereignen.

Pfui, nun kannegießere ich sogar!

Wie steht’s mit Ihrem heiligen Sebastian? Haben Sie ihn gekauft? Ich schicke Ihrer Schwester eine Zeichnung vom Mondsee mit einem Geier in der Luft. Der gehört Ihnen. Nageln Sie das Blatt an die Wand und schießen Sie mit dem Blasrohr darnach, das übt.

Nun gehaben Sie sich bestens und grüßen Sie alle andern Nimrode u Assyrer!

Ihr G Keller.

  
Bürgerliches Gesetzbuch BGB: mit Allgemeinem Gleichbehandlungsgesetz, BeurkundungsG, BGB-Informationspflichten-Verordnung, Einführungsgesetz, ... Rechtsstand: 1. August 2012
Siehe auch:
Handelsgesetzbuch HGB: ohne Seehandelsrecht, mit …
Strafgesetzbuch StGB: mit Einführungsgesetz, …
Grundgesetz GG: Menschenrechtskonvention, …
Arbeitsgesetze
Basistexte Öffentliches Recht: Rechtsstand: 1. …
Aktiengesetz · GmbH-Gesetz: mit …
 
   
 
     

This web site is a part of the project CopyrightedBy.com.

Back to the topic site:
CopyrightedBy.com/Startseite/Autoren/K/Keller

External Links to this site are permitted without prior consent.

Publication List:
Abend auf Golgatha
Abendlied an die Natur
Abendlied
Abendregen
Alles oder nichts
Am Brunnen
Am Himmelfahrtstage 1846
...
   
  deutsch  |  Set bookmark  |  Send a friend a link  |  Impressum