Title:

Keller an Heyse - 26.12.1876

Description:  Letter by Gottfried Keller
Publication List
deutsch
  
ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012 
 
  Wir empfehlen:       
 

Gottfried Keller an Paul Heyse - 26.12.1876


Zürich-Enge
26 Dec. 1876.

Lieber Freund!

Ich danke Ihnen tausendmal für die hülfreiche Hand. Das Kleinod u Dekret war schon da und ich befolgte augenblicklich Ihren Rath. Ich bin durch den Witz veranlaßt worden, zum ersten Mal einen letzten Willen zu redigiren, indem ich einen Zettel zu der kleinen Schachtel legte des Inhalts, daß dieselbe nach meinem Tode nach München zurückzusenden sei, nach Maßgabe der Ordensstatuten. So kommt man in die Gewohnheit des Testirens hinein.

Nun sollte aber wohl auch etwas dem Capitel gegenüber geschehen, was aber nur stattfinden kann, wenn dasselbe über solche Gegenstände Verhandlungen pflegt und ein Archiv hat, überhaupt Eingaben entgegennimmt. Sollte letzteres der Fall sein, so spannen Sie den Schirm Ihrer Güte nochmals über mir auf und geben mir einen Wink.

Im Januar werden Sie also mit einer Novelle meine neue Sandfuhre wie eine Dynamitpatrone auseinandersprengen in der Rundschau; doch wird es nicht so grauslich aussehen, wie wenn eine Geyerwalli dazwischen gekommen wäre, denn da kann gar keiner mehr aufkommen.

Ihre Mittheilung für C. F. Meyer habe ich mit Vergnügen besorgt. Wegen der Exekution am Schlusse bin ich auch Ihres Geschmacks. Er hat sich die Gruppe nicht plastisch vorgestellt, sonst hätte er den Beilschlag vermieden u die Sache zwischen den Männern austragen lassen. Der rasende Ritt der Bluträcher durch das Land, welcher historisch ist, hätte ihm den richtigen Stil angeben sollen.

den 1 März 1877.

Sie sehen an Vorstehendem, daß es wenigstens am guten Willen nicht gefehlt hat; ich lasse das Veraltete stehen und ergänze es durch den Dank für Ihre neuen Novellen in der Rundschau u Westermann, für das cicisbeische Epos und die Sonette. Sie machen ja Verse, wie am ersten Maimorgen Ihres ersprießlichen Lebens.

Das meinige (Sonett) betreffend, hat es mir sofort einen zierlichen Vorfall eingetragen. Obiger C. Ferdinand Meyer, welcher eine Art pedantischer Kauz ist bei aller Begabung, schrieb mir, in der Befürchtung daß ich die Charge mit dem Shakespeare der Novelle als baare Münze aufnehmen und so das Wohl meiner Seele und der Kanton Zürich Schaden leiden könnte, augenblicklich einen allerliebsten feierlichen Brief, in welchem er mir die Tragweite und insoferne Anwendbarkeit des Tropus auseinandersetzte und zwischen den Zeilen Grenzen und nöthigen Vorbehalt diplomatisch säuberlich punktirte, ein wahres Meisterwerklein allseitiger Beruhigung. Meine Antwort war aber nicht minder kunstreich und darf sich gewiß sehen lassen. Daß ich dabei einen mißbilligenden Seitenblick auf Sie werfen mußte, werden Sie wohl begreifen!

Uebrigens häufen sich Ihre Uebelthaten gegen mich in so erschreckender Weise, daß ich nun ernstlich auf einen Rachefeldzug denken muß.

Den Nolten Mörikes habe ich seither auch und zwar zum ersten Male gelesen. Ich war in einer fortwährenden Sonntagsfreude über all das Schöne u all die Specialschönheiten, bis am Schluß ich in das tiefste und traurigste Mißbehagen gerieth wegen der mysterios dubiosen Weltanschauung einer Dämonologie, die nicht einmal religiöser Art ist. Was soll denn um Gottes Willen das Auge voll Elend des gespenstisch abziehenden Helden sagen? Und wo geht er denn hin mit der Zigeunerin? Das berechtigte Geheimniß einer solchen Tragödie haben Sie meines Erachtens in Ihrem Jugendperseus klassisch und harmonisch einfach und gut ausgedrückt u s. w.

Grüßen Sie doch gütigst die Familie Fries von mir; ich werde dem Meister Bernhard bald einmal schreiben.

Sie empfehlen mich gewiß auch der eigenen hochverehrten Sippe u bleiben gut Ihrem

G. Keller

  
Bürgerliches Gesetzbuch BGB: mit Allgemeinem Gleichbehandlungsgesetz, BeurkundungsG, BGB-Informationspflichten-Verordnung, Einführungsgesetz, ... Rechtsstand: 1. August 2012
Siehe auch:
Handelsgesetzbuch HGB: ohne Seehandelsrecht, mit …
Strafgesetzbuch StGB: mit Einführungsgesetz, …
Grundgesetz GG: Menschenrechtskonvention, …
Arbeitsgesetze
Basistexte Öffentliches Recht: Rechtsstand: 1. …
Aktiengesetz · GmbH-Gesetz: mit …
 
   
 
     

This web site is a part of the project CopyrightedBy.com.

Back to the topic site:
CopyrightedBy.com/Startseite/Autoren/K/Keller

External Links to this site are permitted without prior consent.

Publication List:
Abend auf Golgatha
Abendlied an die Natur
Abendlied
Abendregen
Alles oder nichts
Am Brunnen
Am Himmelfahrtstage 1846
...
   
  deutsch  |  Set bookmark  |  Send a friend a link  |  Impressum